Coaching

Wie funktioniert MARINA Coaching? 

Sie sind der Experte in Ihrem Leben wie auch für Ihre Situation. Sie tragen die Lösung Ihres Themas bereits in sich, davon bin ich überzeugt. 

Als Ihr Coach schaffe ich einen vertrauensvollen Rahmen und wir machen uns dann gemeinsam auf den Weg. Mit lösungsorientierten Methoden aus meinem Coaching-Koffer, begleite ich Sie Schritt für Schritt bis Sie Klarheit im Ziel und Erkenntnisse für Ihren Weg erlangt haben. Wir fokussieren dabei auf Ihre Stärken und Ressourcen, die wir in der Lösung ihres Themas nachhaltig verankern sowie mental trainieren.  

Als lösungsorientierter Coach  greife ich nicht wertend, urteilend oder empfehlend in Ihre Ideen ein, sondern ich helfe als Expertin, dass Sie den Raum haben Ideen zu entwickeln, Strukturen zu verstehen und Lösungen, die auf Sie massgeschneidert sind, zu entwickeln.

Die Methoden, die ich dabei anwende, sind u.a.:

  • Systemischen Fragetechniken
  • Lösungsorientiertes Kurzzeitcoaching nach Steve de Shazer
  • Wertearbeit
  • Aufstellungsarbeit
  • Visualisierungen
  • Entspannungstechniken
  • Rollenspiele
  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Eine Coaching-Sitzung dauert im Durchschnitt 1½ bis 2 Stunden. Selbstverständlich können wir je nach Bedarf auch längere Sitzungen vereinbaren. Ein Coaching zu einem Thema kann von einer bis ca. fünf Sitzungen dauern.

Ein unverbindliches Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen sowie dem Besprechen Ihres Anliegens. Sie erfahren was genau im Verlauf eines Coachings auf Sie zukommt, und können Sich ein Bild machen, ob dies Ihren Erwartungen entspricht. Ist das Erstgespräch positiv verlaufen, planen wir das weitere Vorgehen und vereinbaren erste Termine.

Mein Angebot für Sie: 

Lebensthemen »

Kinderwunsch-Coaching »

Führungscoaching »


Hinweis: MARINA Coaching kann keine Begleitung anbieten, wenn Sie in psychologischer oder psychiatrischer Behandlung sind, oder wenn Sie sich in einer akuten lebensbedrohlichen Lebenskrise befinden. Kontaktieren Sie in diesen Fällen Ihren Therapeuten oder wenden sich an Ihren Arzt oder das psychiatrische Notfallzentrum.